.

Kreditmodifikationsprogramm

Banken müssen sich an die Realität von COVID-19 anpassen.

Die bevorstehende Rezession infolge von COVID-19, die wahrscheinlich tiefer als die globale Finanzkrise im Jahr 2008 sein wird, wirkt sich bereits erheblich auf die Lebensfähigkeit eines erheblichen Teils der Haushalte, KMU und Großunternehmen aus.

Banken müssen sich proaktiv auf die neue Realität vorbereiten. Das Kundenportfolio muss so schnell wie möglich neu bewertet und durch kurzfristige sowie langfristige Kosteneinsparungsmaßnahmen angegangen werden. Kurzfristige Sparmaßnahmen, wie z.B. von der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) und den lokalen Selbstverwaltungsorganen genehmigte Moratorien für die Rückzahlung von Krediten dürften gesunden Kreditnehmern helfen, die durch COVID-19 verursachten Liquiditätsprobleme zu überwinden. Es müssen jedoch andere langfristige Lösungen für gefährdete Kundensegmente eingeleitet werden, z. B. Programme zur Modifikation von Krediten oder Programme bei Zahlungsverzügen.

Kreditzahlungsverzugsprogramme, EBA-Antwort und Kreditmodifikation

Zwecks Abschwächung der unmittelbaren kurzfristigen negativen Auswirkungen von COVID-19 auf die Liquidität der Kreditnehmer führen weltweit Regierungen gesetzliche Moratorien ein, die die Stundung der Kreditrückzahlung, in der Regel für 3 bis 9 Monate, ermöglichen.

Die EBA reagierte mit Vorschriften zu legislativen und nichtlegislativen Moratorien für die Rückzahlung von Darlehen, die als Reaktion auf die COVID-19-Krise angewendet wurden. Das Hauptziel der Vorschriften besteht darin, klar zu definieren, dass die in den Vorschriften festgelegte Stundung der Kreditrückzahlung nicht dazu führt, dass Kreditnehmer im Kreditregister als "Schuldner im Verzug" mit all ihren Auswirkungen auf die Bildung von Rückstellungen eingestuft werden.

In den EBA-Vorschriften wird jedoch auch darauf hingewiesen, dass von den Banken erwartet wird, dass sie die Risikobewertung von Kreditnehmern in den Fällen priorisieren, in denen ein kurzfristiger Schock am wahrscheinlichsten zu langfristigen finanziellen Schwierigkeiten und letztendlich zur Insolvenz führen kann. Solche Kreditnehmer müssen mit Vorsicht behandelt werden, und möglicherweise könnte die Einstufung als "Kreditnehmer im Verzug" im Kreditregister angewendet werden.

Kreditmodifikationsprogramm

Ein proaktives Angebot langfristiger Lösungen, wie z. B. die Modifikation von Krediten für potenziell gefährdete Segmente von Kreditnehmern, sollte daher neben den Stundungen eine weitere wichtige Säule der Reaktion der Banken auf die anhaltende COVID-19-Krise sein. Die Einführung des Programms zur vorbeugenden Kreditmodifikation wird Ihnen helfen, den Zustrom neuer Fälle in den Inkassoprozess herabzusetzen, als auch die Notwendigkeit zu reduzieren, Rückstellungen zur Deckung von Verlusten aus notleidenden Krediten im Zusammenhang mit Zahlungsverzugsprogrammen, die diese Kunden bei einer reaktiven Herangehensweise wahrscheinlich durchmachen müssten, zu bilden.

Die ferngesteuerte Projektumsetzung mit einem erfahrenen Partner ist die beste Wahl

Die weltweite Verbreitung von COVID-19 schränkt die Möglichkeit ein, Projekte direkt beim Kunden durchzuführen. Wir sind überzeugt, dass ein ferngesteuertes Projekt mit einem erfahrenen Partner wie Adastra Business Consulting die beste Wahl ist.

Warum sollten Sie sich für Adastra Business Consulting entscheiden?

ABC verfügt über umfangreiche Erfahrung in Inkassoprozessen und hat mehr als 120 Projekte in diesem Bereich erfolgreich umgesetzt. Zu den Kunden von ABC gehört die überwiegende Mehrheit der großen Bankengruppen, wie z.B.Unicredit, Raiffeisen, Societe Generale, Sberbank, OTP und andere. ABC half all diesen Kunden beim Lösen von Problemen mit dem Inkasso der Forderungen (natürliche Personen - Nichtunternehmer, KMU und Großunternehmen) infolge der Finanzkrise von 2008.

None
None

Möchten Sie mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns!

Danke

Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

Ľuboslav Gabaľ

Ľuboslav Gabaľ